Kinder-/ Jugend-& Familienberatung Gaby Hammer
   Kinder-/ Jugend-&         Familienberatung                    Gaby Hammer

 

 

 

"Hi! Wie geht´s? Läuft´s bei Dir?"

Eine Frage, die man oft hört... morgens an der Schule, am Kindergarten, beim Einkaufen... Und dann? Ist das, was wir dann antworten „Ja, alles ok.“ eine echte und ernstgemeinte Aussage darüber, wie es mir persönlich geht? Meistens ist doch dann gemeint, dass alles bei uns, also in der Familie gut läuft oder eben auch nicht. Und genau danach wurde ja auch gefragt!

 

Meine Gedanken drehen sich jetzt nicht darum, dass es vielleicht unpassend ist, auf diese Frage mit „Echt beschissen!“ zu antworten und dem Fragesteller in langen Ausführungen von meiner gestrigen Krise zu berichten, die dann doch wieder mehr mit anderen zu tun hat, als mit mir selber.

 

Ich frage mich: Ist das so, dass es mir gut geht, wenn alles gut läuft? Und bedeutet es dann auch, dass es mir nicht schlecht gehen darf? Läuft doch alles! So what! Und genauso bewerte ich es dann: Läuft´s in der Familie gut und habe ich als Familienmanagerin alles im Griff, dann muss es mir auch gut gehen.

 

Ist das wirklich so? Ist das richtig? Ist das nicht etwas zu oberflächlich und gar unfair gedacht? Richtet sich eine solche Frage immer nur an die berufstätige Mutter, Hausfrau und Ehefrau? Klar ist es super, wenn ich alles gemanagt bekomme, die Kinder mal ohne zu murren oder zicken das tun, worum ich gebeten habe oder der automatische Weckdienst bereits nach dem zweiten Mal ausgeschaltet werden darf. Dann ist alles super, dann

läuft´s bei mir! Dann geht’s mir gut! (?) Ich bin doch aber mehr als das! ICH bin auch ICH. Jetzt denke ich gerade an das schöne Buch, dass ich meinen Kindern oft vorgelesen habe: Das kleine Ich bin Ich. Es ist anders als andere. Und das bin ich doch auch. Ich bin mal gut drauf und freundlich, aber auch mal genervt oder traurig. Und dann „läuft es“ eben nicht. Oftmals auch dann nicht in der Familie. Mutter hat nicht traurig oder genervt zu sein! Mutti muss funktionieren. Eine unglaublich große Verantwortung, die zu einer Belastung wird, wenn wir uns darauf einlassen und vergessen, dass es uns auch noch gibt. Wann hast Du Dich zum letzten Mal gefragt, wie es Dir geht? Ehrlich!

 

Eine kleine Achtsamkeitsübung:

 

  1. Stelle Dir genau diese Frage: Und? läuft´s bei Dir?

  2. Verbinde Dich hierbei mit Dir selber. Es geht hier nicht um das Außen – nicht darum, ob es bei den Kindern läuft, ob Du Deine Arbeit schaffst, gut organisiert bist und die Abläufe reibungslos funktionieren NEIN! Es geht um DichDein Gefühl und Deinen Zustand!

  3. Setze Dich also in eine Ecke, dorthin, wo es Dir angenehm ist: Bett - Garten – Sofa – von mir aus auch mitten in die Küche

  4. Atme einige Male tief ein und wieder aus – Spüre Deinen Körper und beachte Deine Atmung.

  5. Und? Läuft es bei Dir? Was fühlst Du?

  6. Gedanken, die dann kommen, wie z.B. „Warum hat ER gestern nicht.....“ - „Das mit Mathe... Ich muss ihm...“ Empfange sie, würdige sie und lasse sie weiter ziehen. Hier geht es um Dich! Wie fühlst Du Dich?

 

Diese kleine Übung kannst Du täglich durchführen. Und sie wird Dir zeigen und Dich spüren lassen, was in Deinem Inneren vor sich geht. Sie hilft Dir dabei, sich mit Dir zu verbinden. Und wenn Du dann spürst, wie es Dir geht, erhältst Du Zugang zu dem, was Du vielleicht ändern möchtest, weil es Dir vielleicht nicht so gut geht. Und wenn Du das verstanden hast, weil Du ehrlich mit Dir umgegangen bist, dann kannst Du auch ehrlich mit anderen umgehen und ihnen ehrlich sagen, wie es ist. Und sei gespannt, was dann passiert.

 

"Mit Herz & Seele"

  Familienberatung

Gaby Hammer

 

Kinder-/ Jugend- &

Familienberaterin

 

HERZWESEN®-Praktikerin


Psychologische Beraterin/

Personal Coach

Büroräume:

Prämienstr. 27

52076 Aachen-Walheim

 

Postanschrift:

Steindrich 6

52156 Monschau

 

Tel.:   02472 912532

Mobil: 0172 9210472

beratung@gabyhammer.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Psychologische Beratung Gaby Hammer