Kinder-/ Jugend-& Familienberatung Gaby Hammer
   Kinder-/ Jugend-&         Familienberatung                    Gaby Hammer

Schau wieder nach vorne! Nicht nur zurück!

Bisher hatten wir einen selbstgeschnipselten „Corona-Kalender“ am Kühlschrank hängen.

Jeder Tag, den wir geschafft hatten, wurde ausgestrichen.

 

Jeder Tag, an dem wir zu Hause waren – ohne Besuch – ohne Freunde – ohne Schule – ohne Arbeit. 

 

Jeder Tag, an dem wir sicher sein konnten, gesund zu sein, weil wir ja unter uns blieben.

 

Jeder Tag, an dem ich mir Gedanken darüber machte, wie ich die Kinder bei ihren Aufgaben unterstützen kann – wie ich sie motivieren kann, sie überhaupt zu machen.

 

Jeder Tag, an dem wieder ein Kampf gegen Fernsehen, Handy-Zocke & Co. ausgefochten wurde.

 

Jeder Tag wurde ausgestrichen.

 

Gerade eben wollte ich Monat Mai als Erweiterung an den Kühlschrank hängen.

Aber dann kam mir ein Gedanke:

 

Wieso sollte ich das machen? 

 

Es ist doch schon lange nicht mehr so, dass es einen bestimmten Zeitrahmen gibt. Es wird nicht vorbei sein an einem bestimmten Tag, zu einem bestimmten Datum – sowie Ferien oder Urlaub. Oder der Aufenthalt in einem Gefängnis.

 

Nein, es ist unsere neue Realität. Wir werden damit zurecht kommen müssen über einen ganz langen Zeitraum. Vielleicht sogar für immer? Wer weiß das schon.

 

 

Wir werden alte Gewohnheiten dauerhaft verändern müssen, vielleicht distanzierter leben, oder auch achtsamer, aufmerksamer und rücksichtsvoll. Wer weiß. Aber es ist ganz gewiss ein neuer Teil von uns, der bleibt.

 

 

Also kein Kalender mehr.

 

Denn das wäre ja irgendwie so, als ob ich meine vergangenen Tage auf dieser Erde ausstreichen würde und jeden Monat freudig, aber auch erwartungsvoll um einen Monat verlängere. 

 

Nein. Kein Kalender mehr.

 

Nicht nur nach hinten schauen und beachten, was wir „Tschakka“ schon geschafft haben. Nein, auch wieder nach vorne schauen und Pläne schmieden, neue und andere Ziele stecken und an die neue Realität anpassen. Das eigene Leben und die Zukunft wieder selber in die Hand nehmen.

 

 

Ich möchte nicht mehr still stehen und darauf warten, dass vielleicht irgendwann ein 

TöööRööö!!! 

ertönt und jemand brüllt:

 

„Alle Mann wieder rauskommen – es ist vorbei!“ 

 

So, wie nach einem schlimmen Unwetter, wenn dann die Sonne wieder scheint. Das wird es nicht geben. Dieser Tag wird nicht kommen.

 

Jeder Tag, jede Woche wird uns vielleicht ein Stückchen von dem zurückgeben, was wir kennen und als “Normalität” bezeichnen. Vielleicht.... Aber wer weiß das schon.

 

Und die Sonne - sie scheint auch jetzt und ich fände es schade, es zu verpassen.

 

Ich will wieder nach vorne schauen und planen und machen und es angehen!

 

 

Und weil ich gerne montags neu beginne – ob mit einer Diät oder mit was auch immer – fange ich gleich morgen damit an! :-)


 

"Mit Herz & Seele"

  Familienberatung

Gaby Hammer

 

Kinder-/ Jugend- &

Familienberaterin

 

HERZWESEN®-Praktikerin


Psychologische Beraterin/

Personal Coach

Büroräume:

Prämienstr. 27

52076 Aachen-Walheim

 

Postanschrift:

Steindrich 6

52156 Monschau

 

Tel.:   02472 912532

Mobil: 0172 9210472

beratung@gabyhammer.de

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Psychologische Beratung Gaby Hammer